Unsere Themen

Wir bieten Unterstützung für Migrantinnen* und geflüchtete Frauen* an, die Opfer von Gewalt, Frauenhandel und Rassismus wurden.

Unsere zentralen Forderungen sind Menschenrechte für Migrantinnen* und Flüchtlingsfrauen* sowie die rechtliche und soziale Gleichstellung in der Gesellschaft. Soziale Arbeit als Menschenrechtsarbeit bedeutet für uns, dass wir Lobbyarbeit und Öffentlichkeitsarbeit zu frauen*spezifischen, migrationsspezifischen und antirassistischen Themen als einen unserer Schwerpunkte begreifen.

Empört euch!

Nach dem Motto „Empört Euch!“ mischen wir uns aktiv in die Innenpolitik ein und setzen uns für die Menschenrechte der Migrantinnen* und Flüchtlingsfrauen* ein. Wir sind kommunal, NRW- und bundesweit sowie innerhalb von Europa vernetzt. Auf diesem Weg beteiligen wir uns in öffentlichen und politischen Diskussionen, machen auf die aktuelle Gesetzeslage aufmerksam und setzen uns dafür ein, Verbesserungen für Migrantinnen* zu erreichen.

Darüber hinaus ist agisra regional und überregional mit anderen Migrantinnen*selbstorganisationen (MSOs) vernetzt. Selbstorganisation heißt „learning by doing“. In diesem Sinne wollen wir „Herz und Kopf“ verbinden, indem wir Mut, Optimismus, Engagement und Fachwissen einsetzen, um einerseits Utopien zu erreichen und andererseits pragmatisch zu arbeiten.

Unsere Vision

Unsere Vision ist eine Welt, in der Frieden, Wohlstand, Bildung und Gesundheitsversorgung für alle möglich sind: Das bedeutet Menschenrechte für alle und überall. Diese Menschenrechte sind in der UNO und in europäischen Menschenrechtskonventionen festgelegt. Die Bundesrepublik Deutschland, eines der reichsten Länder der Welt und ein demokratisches Land, das auf den Prinzipien der Rechtsstaatlichkeit und Sozialstaatlichkeit basiert, hat diese Konventionen mitunterzeichnet und sich verpflichtet erklärt, diese Rechte in Deutschland für alle umzusetzen.

agisra setzt sich dafür ein, die Menschenrechte in Gesellschaft und Politik auch für Migrantinnen* und Flüchtlingsfrauen* umzusetzen und einzuhalten!

agisra aus den Augen von hilfesuchenden Migrantinnen*

X