Anlässlich des Internationalen Tages gegen Genitalverstümmelung „Null Toleranz gegen Genitalbeschneidung“ am 06.02.2021, veranstaltet agisra e.V. am Mittwoch, den 03.02.2021 den ONLINE-Fachtag „Enttabuisierung FGC/ FGM – Beratung, Geburtshilfe und Rekonstruktion bei weiblicher Genitalbeschneidung“.

Wir möchten Sie daher herzlich zu unserer Fachtagung einladen.

Der Fachtag richtet sich an Berater*innen, Hebammen, Ärzt*innen, Sozialarbeiter*innen und weitere Berufsgruppen, die mit Betroffenen von FGM/FGC arbeiten.

Über das Thema weibliche Genitalverstümmelung bzw. weibliche Genitalbeschneidung gibt es in Deutschland weiterhin Informationsbedarf seitens Berater*innen, Ärzt*innen, Sozialarbeiter*innen und anderen relevanten Berufsgruppen, die mit Betroffenen von FGC/M arbeiten.
Des Weiteren gibt es Hemmnisse offen über das Thema mit den Betroffenen zu sprechen, auch Voreingenommenheit und Vorurteile stehen einem offenen Gespräch und diskriminierungssensibler Beratung im Weg.
Die Vorträge werden sowohl über körperliche und psychische Folgen, als auch über medizinische Möglichkeiten der Behandlung informieren. Über Besonderheiten in der Geburtsvorbereitung bei betroffenen Frauen, als auch über den Umgang in der Beratung mit den verschiedenen Themen die FGC betreffen.
Darüber hinaus soll das Thema enttabuisiert werden und eine bessere, kultursensible Unterstützung der Betroffenen ermöglicht werden.

Der Fachtag soll Raum geben für Informationsweitergabe durch Fachpersonal – sowohl aus dem Beratungswesen als auch Gesundheitswesen – und außerdem Raum für Austausch und Vernetzung von relevanten Berufsgruppen, die mit Betroffenen von FGC/M arbeiten.


Programm

13:30 Uhr: Begrüßung und Einführung

13:45 Uhr: Vortrag Dipl. Päd. Shewa Sium:
Wie spreche ich über FGC in der Beratung mit Betroffenen oder potenziell Betroffenen Frauen?

15:00 Uhr: Vortrag Dr. Christoph Zerm:
Welche medizinischen Möglichkeiten und Herausforderungen gibt es in Bezug auf FGC und Geburt?

16:30 Uhr: Vortrag Dr. Dan mon O’Dey:
Welche medizinischen Möglichkeiten gibt es in Bezug auf Rekonstruktion nach FGC?

17:45 Uhr: Fachaustausch und Fragen zwischen Vortragenden und Teilnehmer*innen

18:30 Uhr: Ende


Tagungsgebühr 15 €
Für Auszubildende und Studierende ist die Teilnahme kostenlos (bitte Nachweis bei Anmeldung beifügen).

Die verbindliche Anmeldung erfolgt mit einer E-Mail (seminare@agisra.org) und der Überweisung der Kosten auf unser Konto mit dem Betreff „Fachtag FGC“. Ihre Teilnahme wird mit einer E-Mail bestätigt. Die Teilnehmer*innenzahl ist begrenzt. Die Zulassung erfolgt nach der Reihenfolge der Anmeldungen.

Anmeldeschluss: 27.01.2021

Bankverbindung: Sparkasse KölnBonn IBAN: DE55 3705 0198 0036 8020 98 • SWIFT-BIC: COLSDE33
X