Der Interntaionale Tag ist ein Gedenk- und Aktionstag zur Beseitigung von jeglicher Form von Gewalt gegen Frauen* und Mädchen* weltweit und findet jährlich am 25. November statt. Die Festlegung geschah im Zuge der Orange the world-Kampagne der Vereinten Nationen. Initiiert wurde der Gedenktag jedoch von karibischen und lateinamerikanischen Feministinnen*. Auslöser hierfür war vor allen Dingen die Ermordung der Schwestern Mirabal, die auf Anweisung des damaligen dominikanischen Diktators Rafael Trujillo 1960 einen grausamen Tod fanden. Auf dem Kongress lateinamerikanischer Frauen über sexistische Gewalt im Jahre 1981 schlug Schriftstellerin Angela Hernández den Todestag der Schwestern als Symbol für die Beseitigung von „sexueller, politischer und kultureller Gewalt“ gegen Frauen* weltweit vor.

Auch in diesem Jahr war agisra als Teil des „lila in Köln“ Bündnisses beim Protestmarsch am 25. November dabei und erfreut sich an den knapp 500 Menschen, die mit lila gestartet sind. Vielen Dank hiermit an alle die mitgewirkt haben.

Wir freuen uns auch über das Zusammenkommen mit freier Journalistin* und Autorin* Seyda Kurt. Sie sprach in einem Interview mit Behshid über vergangene Kämpfe der Frauen* und die dringende Notwendigkeit einer Umsetzung der Istanbuler Konvention.

Fotos des Protestmarsches finden Sie auf unserer facebook Seite. Das Video zum Interview gibt es auf youtube über folgenden Link

 

X