Einladung an geflüchtete und alle zugewanderten Frauen* in Köln, die nach (neuen) beruflichen Perspektiven suchen.

Fluchterfahrungen, Kinder, Bürokratie und gesundheitliche Probleme füllen den Alltag oft völlig aus. Wo bleiben dabei die vielen Fähigkeiten und Möglichkeiten durch eigenes Einkommen stark und unabhängig zu werden, das Aufenthaltsrecht zu sichern und eine Lebensperspektive zu entwickeln?

Für viele Frauen* ist ein Ausbildungsplatz die einzige Chance zu bleiben, andere Frauen* wollen endlich das tun, was sie können und was sie sich selber wünschen.

Frauen* können und wollen selbst entscheiden. Vielleicht hilft es, sich gegenseitig zu unterstützen!?

Anbieten wollen wir eine Begleitung, um Kontakte herzustellen, die Bürokratie zu bewältigen und Öffentlichkeit herzustellen. Wir sind kein finanziertes Projekt und verfolgen keine eigenen Ziele der Arbeitsmarktintegration.

Termine:
  • 06.02.20 von 16 Uhr – 18 Uhr
  • Fällt aus: 20.02.20 von 16 Uhr – 18 Uhr

Verlegt auf den 27.02.20

  • 10.03.20 von 16 Uhr – 18 Uhr
  • 24.03.20 von 16 Uhr – 18 Uhr
  • 07.04.20 von 16 Uhr – 18 Uhr
  • 21.04.20 von 16 Uhr – 18 Uhr
  • 05.05.20 von 16 Uhr – 18 Uhr
  • 19.05.20 von 16 Uhr – 18 Uhr
  • 02.06.20 von 16 Uhr – 18 Uhr
  • 16.06.20 von 16 Uhr – 18 Uhr

Alle Treffen finden in den Räumlichkeiten von agisra statt.

agisra e.V., Salierring 48, 50677 Köln, Telefon: 0221 124019

Fachberatung:
  • Dorothee Frings, Juristin für Sozial- und Migrationsrecht
  • Adrijane Mehmetaj-Bassfeld, Dipl.-Sozialpädagogin (FH) , agisra e.V.

In Zusammenarbeit mit der Beratungsassistentin Sabrije Rexhepi.

Kinderbetreuung ist möglich.

 

X