Auf der Innenministerkonferenz (IMK) von 17.-19. Juni entscheiden die Innenminister*innen der Bundesländer über den Abschiebungsstopp nach Syrien. Schon im letzten Jahr bei der IMK in Kiel haben sich einige Landesminister wie Herbert Reul für die Prüfung von Abschiebungen nach Syrien ausgesprochen.

Wenn der Abschiebungsstopp fällt oder für einige Personen aufgeweicht wird, hätte das gravierende Folgen für alle hier lebenden Syrer*innen – auch jene, die nicht direkt von Abschiebungen betroffen sind.

Wir müssen deshalb jetzt gemeinsam engagierten zivilgesellschaftlichen Protest gegen diese Pläne organisieren und zwar insbesondere auf Landesebene.

Der syrische Menschenrechtsanwalt Anwar al Bunni wendet sich daher mit einer Petition an die Innenminister: „Verlängern Sie den Abschiebungsstopp nach Syrien!“

Unterstützt die Petition mit Eurer Unterschrift!

Auf der Seite syria-not-safe.org/10-fakten-zu-syrien/ findet ihr wichtige Fakten zur Menschenrechtslage in Syrien. #SyriaNotSafe ist eine Kampagne von @adoptarevolution

X