Eine Kritik an dem Polizeigroßeinsatz am 04.06.19 während des Zuckerfests am Kölner Hauptbahnhof.

Mit tiefer Bestürzung haben wir, Vereine und Initiativen aus Köln, den Vorfall vom 04.06.19 am Kölner Hauptbahnhof zur Kenntnis genommen. Wir sehen uns gefordert, Stellung zu beziehen gegen unverhältnismäßige Polizeigewalt, gegen rechtspopulistische Stimmungsmache, gegen Diskriminierungspraktiken gegenüber Muslim*a, gegen rassistische Gewalt und gegen das Schweigen der Zivilgesellschaft.

„Ein bekanntes Muster von Rassismus ist, dass in rassistischen Praxen der Fokus in der Regel nicht bei den Betroffenen liegt, sondern die Auseinandersetzung aus der Perspektive derer bestimmt wird, die von Rassismus nicht betroffen sind.“

Hier gehts zur Stellungsnahme.

 

X