25/06/20 von 14:00-16:00 Uhr
Referentin: Shewa Sium

  • Umgang mit der Betroffenen bei der Beratung und Unterstützung
  • Unterstützung während der Schwangerschaft
  • Unterstützung bei medizinischen Untersuchungen
  • Asylverfahren
  • Schutz der neu geborenen Mädchen*

Weibliche Genitalbeschneidung ist ein schambehaftetes, tabuisiertes Thema — sowohl für die betroffenen Frauen* selbst als auch im öffentlichen Diskurs. Genitalbeschneidung hinterlässt meist ein schwerwiegendes körperliches und seelisches Trauma, weshalb viele Frauen* weder über ihre physische noch ihre psychische Situation sprechen wollen. Nicht selten führt der Eingriff zum Tod. Deshalb ist es von großer Bedeutung, die Praxis zu bekämpfen, davon bedrohte Frauen* zu schützen und Betroffene zu unterstützen.
Im Online-Seminar wird Referentin Shewa Sium Einblicke in ihre Arbeit als langjährige Beraterin von betroffenen Frauen in Deutschland geben und mit Ihnen über bessere Unterstützungs-, Sensibilisierungs- und Präventionsmöglichkeiten sprechen. Insbesondere wird sie auf Unterstützungsmöglichkeiten während der Schwangerschaft, bei medizinischen Untersuchungen und im Asylverfahren eingehen. Weiteres Thema wird der Schutz neu geborener Mädchen* sein.

Das Online-Seminar findet am 25.06.2020 von 14:00 bis 16:00 Uhr statt und richtet sich an Multiplikator*innen, die sich mit dem Thema FGC/FGM auseinandersetzen wollen. Wir bitten um Anmeldung bis zum 23.06.2020 per E-Mail an seminare@agisra.org. Die Teilnahme ist kostenlos.

 

X